Zomerschool Talen en cultuur in Amsterdam

De Universiteit van Amsterdam organiseert van 13 tot en met 17 augustus 2018 de Zomerschool Talen en cultuur. Het programma is interessant voor 4, 5 of 6 vwo, aankomende studenten en voor overige belangstellenden die een taal aan de universiteit willen leren.

De Zomerschool Talen en cultuur is een leerzame én leuke tijdbesteding in de vakantie. In een zomerse setting kunnen scholieren hun taalvaardigheid verbeteren en met een voorsprong op taalgebied het nieuwe schooljaar beginnen!

Duitse taallessen

De taalvaardigheid die scholieren tijdens de Zomerschool kunnen eigen maken is een mooie aanvulling op de kennis die zij op school hebben geleerd. Naast de taalkundige aspecten ligt de nadruk op het praktisch gebruik van het Duits in alledaagse situaties. De deelnemers kunnen hun spreekvaardigheden verbeteren door te oefenen met gesprekssituaties bijvoorbeeld in de horeca, winkels of in een nagebootst sollicitatiegesprek voor een vakantie- of een echte baan. In een gedeelte van het programma wordt aandacht besteed aan tekstbegrip en de leesvaardigheid. Hiervoor is er een syllabus samengesteld met tekstfragmenten uit verschillende Duitse week- en dagbladen. In de lessen wordt geoefend met belangrijke grammaticale aspecten van het Duits, zoals de beroemde naamvallen. Daarnaast leren de deelnemers over diverse culturele aspecten, bijvoorbeeld over de verschillen tussen Nederland en Duitsland.

Docent: dr. Elisabeth Meyer

Inschrijving is tot 1 juli via onze website mogelijk. Klik hier voor meer informatie en aanmelding.

Examenforum Duits

Beste collega’s, ook dit jaar bied ik een online examenforum Duits  aan, zodat de collega’s elkaar een handje kunnen helpen!

Waar staan die forums? ==> Rechts op deze pagina

Wil je reageren op het forum?
Graag! Daarvoor moet je ingelogd zijn. Je kunt inloggen met dezelfde gegevens als de afgelopen jaren.

Ik heb nog geen inloggegevens
Klik rechts op deze pagina op de link „Registreren“. Vul je mailadres en een gebruikersnaam in. Deze gebruikersnaam is zichtbaar in het forum. Kijk daarna in je mailbox en klik op de link om een wachtwoord aan te maken. Je krijgt dan een voorbeeld van een wachtwoord te zien dat je kunt aanpassen naar behoefte.

Ik weet mijn inlognaam / wachtwoord niet meer!
Klik op „Wachtwoord kwijt“. Je krijgt dan een mailtje met daarin je inlognaam en de mogelijkheid een nieuw wachtwoord aan te maken. Je krijgt een voorbeeld van een wachtwoord dat je daar kunt aanpassen naar behoefte.

Ik heb geen mail ontvangen
1] Kijk of het bericht in je spamfilter of in de map updates is beland
2] Heb je sinds de vorige keer een ander mailadres gekregen? Als het forum dat niet „weet“ kan het je niet meer bereiken. Registreer je opnieuw met je nieuwe mailadres.

Kom je er niet uit?
Registreer je dan gewoon nog een keer. Krijg je dan te horen dat het mailadres al bestaat? Dan ben je dus al geregistreerd en heb je alleen nog het wachtwoord nodig. Klik dan op „Wachtwoord kwijt“.

Bij problemen, mail me even: Paul Goossen  info@duits.de / Ik probeer mailtjes hierover 1x per dag te beantwoorden.

Veel succes en wijsheid bij het beoordelen van de examens!

 

Oproep: Hoe gaat het nieuwe curriculum er uit zien?

Ben je leraar of schoolleider en wil je meewerken aan de ontwikkeling van het curriculum? Wil je als school hieraan bijdragen? Curriculum.nu biedt je die mogelijkheid. Wat moeten leerlingen kennen en kunnen? Komend jaar beantwoorden 130 leraren en zo’n 20 schoolleiders die vraag voor het curriculum van alle leerlingen in het primair en voortgezet onderwijs. Met de opbrengst zullen kerndoelen en eindtermen in het primair en voortgezet onderwijs worden geactualiseerd. Curriculum.nu is een gezamenlijk initiatief van de Onderwijscoöperatie, PO-raad, VO-raad, AVS, LAKS en Ouders & Onderwijs. In de uitvoering wordt inhoudelijk samengewerkt met SLO. Aanmelden kan tot 13 oktober. Meer informatie op www.curriculum.nu

 Profielwerkstukkenwedstrijd 2017

Heeft een of meer van uw leerlingen in het afgelopen schooljaar een profielwerkstuk geschreven over een onderwerp dat met Duits en/of een Duitstalig land te maken heeft? Doe dan met uw leerling(en) mee aan de profielwerkstukkenwedstrijd 2017! Voor de aanmelding heeft u nog de tijd tot 1 november a.s.  Zie voor meer info over voorwaarden en inzending: https://duits.levendetalen.nl/2017/02/23/profielwerkstukkenwedstrijd-2017/

Deutsch-Talente in Ihren Klassen? => Deutscholympiade!

Haben Sie Schüler oder Schülerinnen, denen Deutsch richtig Spaß macht und die ein Talent haben für Deutsch? Dann können diese Schüler mitmachen bei der Deutscholympiade. Es gibt Vorrunden im November in Groningen und Utrecht, und Anfang Dezember in Leiden und Nijmegen. Weiter Infos und Anmeldung: www.deutscholympiade.nl

Buch- und Filmtipp: „Alles Inklusive“ von Doris Dörrie

Ab und zu braucht man ein neues literarisches Werk für die Oberstufe HAVO/VWO. Es sollen ja nicht immer die ‚ollen Klassiker‘ sein. Doch die Suche nach dem ‚richtigen‘ Buch ist nicht einfach. Obwohl jede Menge neue deutschsprachige Literatur erscheint, scheint vieles doch nicht geeignet zu sein um selbstständig zu lesen. Da findet man selbst ein Buch einfach großartig, doch ist es entweder zu schwer (sprachlich oder inhaltlich) oder viel zu lang oder enthält zu viele komplexe Verweise auf kulturelle und historische Begebenheiten, die 17-Jährige aus den Niederlanden nichts sagen. Umso glücklicher ist man, wenn man auf einen Titel stößt, der manches bietet und dazu verständlich ist. Wenn das Buch dann auch noch verfilmt wurde, ist das ein tolles Extra! Das Buch „Alles Inklusive“ erschien 2011, der Film – verfilmt von Doris Dörrie selbst – 2014.

Erzählt wird die Geschichte anfangs aus der Perspektive der achtjährigen Tochter Apple, die ihren albernen Namen ihrer Hippie-Mutter Ingrid verdankt. Apple darf nicht Mutter sagen, sondern soll immer Ingrid zu ihr sagen. Wir befinden uns dann am südspanischen Strand von Torremolinos, wo die beiden in den 1970-er Jahren einen Sommer verbringen. Ingrid lebt als unbestrittene Hippie-Strandkönigin ein großartiges Aussteiger-Leben und verdient sich nebenbei etwas Geld mit dem Verkauf von Schmuck. Doch hinter der Idylle verbirgt sich großes Leid. Apple schämt sich zu Tode wegen der blöden Hippie-Szene. Mutter und Tochter übernachten nur im ‚romantischen‘ und überhitzten Zelt, weil das Geld einfach nicht ausreicht. Apples Vater ist abgehauen und Ingrid begegnet dem Bankangestellten Karl, der mit seiner Frau Heike und seinem Sohn Tim hier den Sommerurlaub verbringt. Ingrid und Karl beginnen eine Affäre – zum Leidwesen Heikes und der beiden Kinder.

Dreißig Jahre später treffen sich die Hauptfiguren wieder – am Schauplatz dieser verhängnisvollen Sommerliebe. Bis auf Heike, die damals im Pool Selbstmord begangen hat – ein Ereignis über das nie gesprochen wurde. Man spürt: es wird – irgendwie – zu einer Aussprache kommen. Nach einer Hüft-OP soll sich die alternde Ingrid in der Tristesse eines All-inclusive-Hotels an der spanischen Costa erholen. Ingrid ist noch immer pleite und akzeptiert dieses ‚Geschenk‘ ihrer Tochter. Ingrid ist schockiert über das, was der Massentourismus mit seinen Bettenburgen und ‚all inclusive‘ Angeboten aus ihrer vermeintlichen Idylle gemacht hat. Apple lebt noch immer mit dem Vorwurf, dass ihre Mutter sie vernachlässigt hat. Jede Beziehung, die sie seitdem versucht, scheitert – daran ist ihre Mutter schuld. Auch Tim taucht wieder auf, allerdings nicht als Tim (mehr möchte ich hier nicht verraten!) und hat den Tod seiner Mutter nicht überwunden.

In „Alles Inklusive“ spielt die Mutter-Tochter Beziehung eine große Rolle, doch eine knallharte Abrechnung mit der Elterngeneration wird daraus nicht. Vielmehr zeigt Dörrie eher melancholisch wie humorvoll, dass es um Menschen geht, die alle ihr Glück suchen und sich irgendwie durchschlagen. Dörrie erzählt mit einer Mischung aus ernsthaften und heiteren Momenten, Stimmungen und Beobachtungen – und das alles in einer klaren, oft dialogischen Sprache. Die Abwechslung bei der Lektüre entsteht auch dadurch, dass die vier Hauptfiguren jeweils aus ihrem Blickwinkel die Geschichte erzählen. Dem Leser wird dadurch auch klar, dass Menschen die gleichen Ereignisse manchmal vollkommen anders wahrnehmen. Erstaunlich aktuell, heiter und gleichzeitig ernüchternd ist die Szene, wo die alternde Ingrid unversehens einen Schwarzafrikaner retten “muss“, der buchstäblich nachts am Strand nach einer erschöpfenden Flucht über das Mittelmeer vor ihre Füße landet.

Wie der Titel bereits vermuten lässt, wird klar, dass unsere Wunschvorstellungen nicht „all inclusive“ zu haben sind.  Die spanische Sonne als Metapher für das Glück weit von zu Hause, ist nicht als Fertig-Idylle zu buchen. „Alles Inklusive“ ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Tragikomödie, die nachdenklich macht.

 

Aktuelles Fortbildungsangebot bei De Talengroep

Bei De Talengroep gibt es demnächst folgendes Fortbildungsangebot für MVT:

Studiedag: ‘Examentraining Duits: als elke tiende punt telt’ – 9-10-2017

Tijdens de laatste fase van het examenjaar, na de laatste SE-periode, intensiveert de examentraining. Docenten laten leerlingen examens maken, die vervolgens vaak klassikaal worden besproken. Niet altijd even efficiënt en zeker niet altijd voor alle leerlingen motiverend. Leerlingen verschillen in de problemen die ze ervaren met het centraal examen. Als je wilt dat ze beter gaan scoren tijdens het CE, hebben de leerlingen meer aan maatwerk. Tijdens deze studiedag maak je kennis met het vijfstappenplan, waarbij het doel is om de examentraining voor leerlingen effectief en uitdagend te maken.

Alle weiteren Angebote der Talengroep finden Sie hier

Fortbildungstag 13.10: Kulturbezogenes Lernen mit Literatur

Literatur kann im DaF-Unterricht viele Funktionen erfüllen: Sie kann u.a. Lust an der deutschen Sprache wecken, den spielerischen, kreativen Umgang mit Sprache fördern, Lust aufs Lesen machen, die landeskundlichen Kenntnisse erweitern und sie kann die Sprachproduktion der Lerner anregen. Anhand von literarischen Texten können sich die SchülerInnen mit unterschiedlichen Perspektiven auseinandersetzen, ihre eigene Perspektive kritisch hinterfragen und ihre Empathiefähigkeit weiterentwickeln. Darüber hinaus sind literarische Texte ein guter Anlass, sich mit der sprachlichen, ästhetischen Gestaltung von Texten zu beschäftigen.

In den Workshops wird gezeigt, welche unterschiedlichen Möglichkeiten literarische Texte für kulturreflexives, sprachliches und persönliches Lernen bieten und es werden Aufgabenstellungen und Texte für die Sekundarstufe I vorgestellt.

Weitere Infos + Anmeldung (bis 01.10.2017)  hier auf der Webseite bei Windesheim 

Immer auf dem Laufenden bleiben? Hier treffen sich mehr als 1.300 Deutschlehrer:

Hier bei duits.de/docenten gibt’s regelmäßig neue Berichte zu unserem Fach. Wer auf dem Laufenden bleiben will, hat drei Möglichkeiten:

  1. einfach ab und zu hier vorbeischauen ob’s was Neues gibt. Sie bekommen keine Mails von uns.
  2. alle neuen Berichte als E-Mail bekommen? (ca. 1-2 Mal pro Woche) Dann können Sie sich hier rechts auf der Webseite darauf abonnieren. (… und jederzeit kündigen, in jeder Mail die Sie bekommen). Bisher haben sich mehr als 240 KollegInnen dafür entschieden.
  3. Werde Mitglied in der Facebook Gruppe Leraar Duits, (da tummeln sich schon 1190!) denn dort werden alle Berichte von duits.de von uns (auch) gepostet. Da kann man natürlich auch einfach reagieren und sich austauschen.

Landelijke Studiedag Levende Talen

Der Studiedag findet dieses Jahr am Freitag, 3. November in Utrecht statt. Alle weiteren Infos gibt es hier auf www.landelijkestudiedag.nl