Aktuell wird das Unterrichtskonzept Flipped Classroom und die Arbeit mit Erklärvideos im Bereich Deutsch als Fremdsprache kontrovers diskutiert. Der Workshop nimmt diese Diskussion auf, reflektiert gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Vor- und Nachteile des Konzepts und sucht nach möglichen Einsatzszenarien für den eigenen Unterricht. Dabei bietet er die Möglichkeit, Videos für den eigenen Unterricht zu erstellen.

Mehr Infos zum Workshop

Referent
Ralf Klötzke ist Lehrerfortbilder und Lehrer für Deutsch als Fremdsprache. Weltweit führte er zahlreiche Workshops und Lehrerfortbildungen für die Zentrale für Auslandsschulwesen und das Goethe-Institut durch.
Seine Schwerpunkte sind Landeskunde, digitale Medien und die Film- und Bildarbeit im Fremdsprachenunterricht. Er ist im Vorstand des Vereins „Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V.“ (ZUM.de) und schreibt im Blog „landeskunde“.

Anmeldung
Die Teilnehmerzahl des Workshops ist auf 16 Teilnehmer beschränkt. Frühzeitiges Anmelden sichert einen Platz! Anmeldungen bis spätestens 3. Oktober 2018Patricia.Tilkorn@goethe.de

Mehr zum Thema im Magazin Sprache des Goethe-Instituts:

Flipped Classroom – Sprachenlernen per Video-Botschaft

> Mehr Fortbildungen des Goethe-Instituts Niederlande im Herbst 2018!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.