Deutsche Filme im Unterricht

Rezensionen zu aktuellen deutschen Filmen,  Informationen zum Gebrauch  von Filmen im Unterricht. Für Deutschlehrer und Deutschlehrerinnen in den Niederlanden und weltweit.
  • Die Seiten Deutsche Filme im Unterricht sind ein deutschsprachiger Teilbereich der Webseite www.duits.de, das große nicht-kommerzielle online Portal für Deutschlernende und Deutschlehrende in den Niederlanden.
  • Aktueller Stand (Mai 2007): 52 Rezensionen online
  • Für Ihre Schüler (leider nur auf Niederländisch) gibt es im vaklokaal Duits eine Liste deutscher Filme mit Kurzbeschreibungen.
  • Auch gibt es im vaklokaal im Duitsland-ABC ein SPEZIAL: De Duitse film toen en nu (Der deutsche Film - früher und jetzt)
  • Anmerkungen, Hinweise, Lob und Kritik: Paul Goossen:  info AT duits.de








Titel und Erscheinungsjahr

Autobahnraser (2004)

Kurzinhalt

Coole Jungs und heiße Girls treffen sich regelmäßig zum "Grillfest". Doch in Wirklichkeit ist "Grillfest" die Tarnbezeichnung für  illegale Autorennen auf der Autobahn, wo sie mit ihren hochfrisierten Autos um die Wette fahren. Wenn da nicht der junge Polizist Karl-Heinz wäre und obendrauf eine Autoschieberbande, die teure Boliden klaut.

Regisseur

  • Oliver Berben

Hauptdarsteller

  • Luke J. Wilkins (als Karl-Heinz Krause)
  • Alexandra Neldel (als Claudi)
    (Erkan und Stefan)
  • Thomas Heinze (als Schmidt-Jahnke)
    ("Allein unter Frauen")

Meine Bewertung

Webseite zum Film

  http://www.autobahnraser.film.de

Inhalt

Der junge Ordnungshüter Karl-Heinz (Luke J. Wilkins) hat die einmalige Chance, eine Gang von gerissenen Autodieben zu schnappen, und er vermasselt es auf ganzer Linie. Klar, dass Polizeihauptmeister Schmitt-Jahnke (Thomas Heinze) megasauer auf seinen Azubi ist. Denn von den Bolidenschiebern, die mal wieder einen Transporter mit nagelneuen Boliden bei voller Fahrt leer geräumt haben, fehlt jede Spur.


Claudi wirft ihre blonde Mähne hinter sich....

Zur Strafe muss Karl-Heinz nun auf der Landstraße Verkehrssünder blitzen. Mit unerwartetem Erfolg! Denn prompt gehen dem Greenhorn die berühmt-berüchtigten Autobahnraser in die Radarfalle. Coole Jungs und sexy Girls, die mit ihren hochgetunten Flitzern Deutschlands Autobahnen zu ihrem Spielplatz machen. Karl-Heinz wittert seine Chance. Um beim Chef zu punkten, schleicht er sich undercover in die Gang ein. Doch schon beim ersten, als "Grillfest" getarnten, illegalen Autorennen ist´s mit dem Pflichtbewusstsein vorbei. Karl-Heinz erliegt dem Geschwindigkeitsrausch und findet es unwiderstehlich, mit über 200 Sachen auf dem Asphalt zu brettern. Und auch die coolen Autofreaks wie "Schrauber" Knut, Mustang-Driver Ecki oder der coole Smart-Heizer Bülent kommen ziemlich lässig rüber. Aber nicht nur die schnellen Autos haben es Karl-Heinz angetan, sondern vor allem die superhübsche Nicki , die mit der rasanten BMW-M3-Fahrerin Claudi nicht nur die Straßen unsicher macht.

Karl-Heinz muss also zwei kleine Probleme lösen: Wie kriegt er die Bolidenschieber hinter Gitter, damit die Autobahnraser wieder ungestört von der Ordnungsmacht ihr nächstes "Grillfest" feiern können? Und wie zum Teufel soll er seinen neuen Freunden klar machen, dass er eigentlich ein Bulle ist?

Quelle: Website zum Film

Didaktische Bewertung 

sprachliche Verständlichkeit

Sprache spielt in so einem actiongeladenen Film natürlich eher eine untergeordnete Rolle. Dennoch freut man sich, dass die DVD neben reichlich Motorengräusche und fetziger Musik auch deutschsprachige Untertitel bietet.

Fazit & Filmkritik

Autobahnraser ist nach eigener Aussage (DVD-Umschlag) eine "adrenalingeladene Hochgeschwindigkeits-Action-Komödie". Nun, diese Bezeichnung trifft durchaus zu. Der Film bietet - ich würde fast sagen selbstverständlich - eine hauchdünne, klischeebeladene Story, die sich auf dem geistigen Niveau 10-Jähriger bewegen dürfte. Eine komplizierte Geschichte würde ja bei so einem Film auch nur vom eigentlichen, eben visuellen Genuss ablenken!

Und visuell ist der Film nicht ohne: schnell geschnitten, beschleunigte bzw. in Zeitlupe  gedrehte Aufnahmen, sogar Ausschnitte aus dem gleichnamigen Computerspiel wechseln sich ab. Unendlich viele Polizeiautos werden dabei - von ausnahmslos trotteligen Polizisten - spektakulär zu schrott gefahren, so dass Erinnerungen an "The Dukes of Hazard" aufkommen. Ebenfalls passend zu einem Film dieses Genres sind der sagen wir einfältige Humor und die zahlreichen sexuellen Anspielungen, die manchmal witzig, oft aber auch schlichtweg platt sind. Die Frauen kommen übrigens nicht schlecht weg: Sie sind hier nicht die dummen Blondinen sondern fahren selbst ihre Boliden. (Sie müssen dann aber später im Film doch wieder von männlichen Helden gerettet werden. Na ja, man kann wohl nicht alles haben...).

didaktische Möglichkeiten

Typisch ein Spaßfilm für Jungen und für Zwischendurch bzw. ein Film, den sich Schüler auch mal ohne Lehrer anschauen könnten. Auf eine Didaktisierung würde ich hier ganz und gar verzichten.

 

... weitere DVD-Rezensionen: 

   Besonders empfohlen für den Unterricht

Kriterien: Wenig Vorwissen erforderlich, deutsche Untertitel bzw. akustisch gut verständlich, jugendgerechte Themen, normale Länge (ca. 90 Minuten)

   Mit Einschränkungen brauchbar

Kriterien: Keine Untertitel bzw. sprachlich schwieriger verständlich, spezifischere Themen, inhaltlich bzw. künstlerisch anspruchsvoller (oder gerade: anspruchslos!), mehr Vorwissen erforderlich, auch längere Filme (> 100 Min.)

   Zu anspruchsvoll oder - für die Schule - "durchgefallen"

Kriterien:  Themen eher für Erwachsene, viel Vorwissen erforderlich, längere Filme, keine Untertitel bzw. sprachlich anspruchsvoll, Filme, die ich aus anderen gründen nicht im Unterricht einsetzen würde

Oder stöbern Sie per Bild-Suche! Einfach auf das obige Bild klicken.

Neue Rezensionen

 

nach oben

<<< vorige pagina


www.duits.de is een website voor leerlingen en docenten in het voortgezet onderwijs
Contact: Paul Goossen info AT duits.de  
© 1997-2014 Paul Goossen

Google Custom Search